Suche onlinecasinomaxi.de
Home » gesetze » afrika

Als zweitgrößter Kontinent der Welt, gemessen an Landmasse und Bevölkerung, ist es eine immense Aufgabe, den Stand des Glücksspielrechts in Afrika insgesamt zu bewerten.

Immerhin sind in der Region nicht weniger als 54 einzelne souveräne Nationen beheimatet, die jeweils unter einem eigenen System von Regierungsführung und Rechtsstaatlichkeit operieren. Unter ihnen sind Länder wie Libyen und Südafrika, die jeweils das nördliche und südliche Ende des Kontinents besetzen, ungefähr so unterschiedlich wie zwei beliebige Orte auf dem Planeten.

Klima, Kultur, Küche und in der Tat das Gesetz haben in jedem der unterschiedlichen afrikanischen Ländersammlungen besondere Eigenschaften entwickelt.

Regionale Unterschiede

Im Sudan verbieten die strengen Grundsätze des islamischen Rechts alle Formen des Glücksspiels, sodass Personen, die beim Wetten auf Kartenspiele oder Sportveranstaltungen erwischt werden, mit der Strafe der öffentlichen Peitsche bestraft werden.

Gehen Sie jedoch tausend Meilen in Richtung Südosten, und Kenia bietet 13 vollwertige Casinos zur Auswahl, zusammen mit stationären Sportwetten, die von Offshore-Unternehmen betrieben werden, und sogar einer jungen Online-Casino-Branche.

Hier wird Glücksspiel angepriesen, um den Tourismus in großen Ballungsräumen wie der Hauptstadt Nairobi anzukurbeln, während die Bewohner ländlicher Enklaven mit Begeisterung Sportwetten auf ihre Lieblingsfußballvereine betreiben.

Wenn die Auswirkungen der jahrhundertelangen Kolonialherrschaft, die in vielen Fällen erst vor kurzem beendet wurde, in die Gleichung aufgenommen werden, können die afrikanischen Glücksspielgesetze häufig ein Durcheinander lokaler und europäischer Bräuche widerspiegeln.

Marokko ist stark von jahrzehntelanger französischer Kolonialpräsenz beeinflusst, und dementsprechend verschmilzt die moderne marokkanische Kultur französische Grundnahrungsmittel wie Casino-Glücksspiel und Lotterie.

Angesichts der Vielfalt der lokalen Gepflogenheiten, des kodifizierten Rechts und der gesellschaftlichen Haltung gegenüber Glücksspielen in ganz Afrika lässt sich der Kontinent am besten untersuchen, nachdem er in regionale Cluster unterteilt wurde.

Daher wird diese Seite über Glücksspielgesetze in Afrika Gebiete abdecken, die als Nordafrika, Westafrika, Zentralafrika, Ostafrika und südliches Afrika bezeichnet werden.

Diese Methode wird verwendet, um sozusagen eine eingehendere und genauere Bewertung der lokalen Gesetze zu ermöglichen, wie sie in „Nachbarschaften“ von Nationen existieren. Wir bieten einen allgemeinen Überblick über die Region selbst, bevor wir bestimmte Länder hervorheben, die für die Glücksspielbranche besonders geeignet sind.

Wichtiger Hinweis

Aus Sicherheitsgründen haben wir alle Nationen markiert, die seit Januar 2015 eine offizielle Reisewarnung vom US-Außenministerium, Global Affairs Canada oder der britischen Regierung erhalten haben.

Diese Länder leiden unter staatlicher Instabilität, anhaltenden bewaffneten Konflikten, Ausbrüchen ansteckender Krankheiten und anderen gesellschaftlichen Problemen, vor denen westliche Regierungen ihre im Ausland reisenden Bürger warnen sollten. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen nicht, eines der unten aufgeführten roten Länder in Ihre afrikanische Glücksspielroute aufzunehmen.

Bevor wir uns jedoch den kleinen Glücksspielmärkten in ganz Afrika zuwenden, konzentrieren wir uns auf die drei Nationen, die bei weitem den größten Teil der legalen Glücksspielaktivitäten dort ausmachen: Südafrika, Kenia und Nigeria.

Mehr Filter
Sortiere
23 Casinos, die Ihren Kriterien entsprechen...
Top Newcomer

300€ Bonus und 150 Freispiele

  • Hervorragender RTP von über 98%
  • Über 3.000 Spiele
  • Großzügige Willkommens- und Reload Boni
Umsatzbedingungen
30x
Auszahlungsdauer
1-2 Tage
Bonus plus Cashback

100% bis 150€, 250 Freispiele + 20% tägliches Cashback

  • Täglich 20% Cashback
  • Reguliert in der EU
  • Dreistufiger Einzahlungsbonus, Wochenendboni, Highroller Boni uvm.
Umsatzbedingungen
40x
Auszahlungsdauer
1-2 Tage
Bester Anbieter für Bitcoin und Co.

Bis zu 1.050€ Bonus + 300 Freispiele

  • Großartiger Willkommensbouns
  • Jackpot Games
  • Beste Highroller und VIP Boni
Umsatzbedingungen
40x
Auszahlungsdauer
24 Stunden
Top Casino

10€ Überraschungswette und 30 Freispiele.

  • Hervorragendes Bonusangebot
  • Ausgezeichnete App
  • Slots, Tischspiele und mehr
Umsatzbedingungen
keine
Auszahlungsdauer
48 Stunden

125% bonus bis zu 125€

  • +1000 Spiele
  • Großes Willkommensangebot
  • Live Casino
Umsatzbedingungen
40x
Auszahlungsdauer
5 Tage

400% up to € 2000

  • Spielautomaten von Novomatic
  • Deutschsprachiger Kundensupport
  • Schnelle Auszahlungen
Auszahlungsdauer
1-2 Tage

100% bis zu €500 + 200 Freispiele

  • Riesen Auswahl an Casino Spielen
  • zahlreiche Promotions und Aktionen
  • Stöndig stattfindende Turniere
Umsatzbedingungen
30x
Auszahlungsdauer
3 Tage

100% Einzahlungsbonus bis zu 100€ + 200 Freispiele

  • Großzügiger Willkommensbonus
  • Keine Ein- oder Auszahlungsgebühren
  • Schnelle und sichere Ein-und Auszahlungen
Umsatzbedingungen
30x
Auszahlungsdauer
1-2 Tage

100% Bonus bis 200 Euro + 20 Freispiele

  • 200+ Spiele
  • Täglich neue Jackpots
  • faire Bonusbedingungen
Umsatzbedingungen
35x
Auszahlungsdauer
0-6 Tage

300% bis 1.000€ Willkommensbonus

  • Viele verschiedene Slot-Anbieter
  • Spiele sind für Handy geeignet
  • Grandioser Ersteinzahlungsbonus
Umsatzbedingungen
40x
Auszahlungsdauer
2-3 Tage

650% bis 5.000€ Willkommensbonus

  • Unglaublicher Bonus bis zu 650%
  • Über 2.000 Spiele
  • Tägliche Cashbacks
Umsatzbedingungen
40x
Auszahlungsdauer
1-3 Tage

100% bis 200€ Bonus plus 20 Free Spins

  • Großartiges Handy-Casino
  • Wöchentliche Boni
  • Schnelle Auszahlungen
Umsatzbedingungen
40x
Auszahlungsdauer
24 Stunden

800% bis zu 3.000€

  • Schnelle Auszahlung
  • Guter mehrstufiger Willkommensbonus
  • Guter Support
Umsatzbedingungen
50x
Auszahlungsdauer
1-2 Tage

100% bis 250€ oder 300% bis 60€

  • Super Willkommensbonus für kleine Einzahlungen
  • Große Auswahl Spiele
  • Tägliche Spins am Bonusrad
Umsatzbedingungen
90x
Auszahlungsdauer
24 Stunden

750% bis 3.000€ Willkommensbonus

  • Wahnsinniger 750% Willkommensbonus
  • Über 2.000 Spiele
  • 5% Cashback
Umsatzbedingungen
50x
Auszahlungsdauer
2-3 Tage
8 weitere Angebote anzeigen

SÜDAFRIKA

Einfach ausgedrückt ist Südafrika in Bezug auf die afrikanische Glücksspielbranche mit Abstand führend.

Trotz der jahrhundertelangen Geschichte des Landes, in der alle Formen des Glücksspiels verboten wurden, die unter der Herrschaft der brutalen britischen Kolonialisierung entstanden sind, hatte das südafrikanische Volk immer eine Vorliebe für Glücksspiele und Geschicklichkeitsspiele. Die Ureinwohner waren gezwungen, ihre eigenen privaten Casinos und Kartenclubs zu gründen, weit weg von den neugierigen Blicken der Kolonialverwalter, während die Briten selbst auch heimliche Wetten aufnahmen, wenn die Umstände dies rechtfertigten.

Als 1994 eine neu ermächtigte demokratische Regierung eingesetzt wurde, waren vermutlich mehr als 2.000 illegale Glücksspielhäuser in ganz Südafrika aktiv. Die neue Regierung verabschiedete das Glücksspielgesetz von 1996, um Abhilfe zu schaffen, und schuf Lizenzierungsverfahren, Steuersätze und umfassende Vorschriften zum Schutz der Verbraucher.

Insgesamt wurden zunächst 40 Lizenzen sowohl für Casinos als auch für Pferderennbahnen vergeben, und es wurde auch ein nationales Lotterieprogramm eingerichtet. Das National Gaming Board wurde gegründet, um die südafrikanische Glücksspielindustrie zu überwachen, und im Laufe der Zeit wurden im Land Dutzende lizenzierter Casinos beheimatet.

Im Jahr 2004 wurde das Glücksspielgesetz von 2004 eingeführt, um das schnell wachsende Feld des Online-Glücksspiels einzubeziehen und das Original zu ersetzen und aufzuheben. Das National Gambling Amendment Act von 2008 wurde ebenfalls verabschiedet, um die Aufsicht über die Regulierung weiter zu stärken und gleichzeitig bestimmte Aspekte der lokalen Industrie zu modernisieren.

Im Jahr 2006 ergab eine vom National Gaming Board durchgeführte Studie, dass 96,9 Prozent der Südafrikaner an der nationalen Lotterie teilnahmen, 27,7 Prozent der Bevölkerung Spielautomaten spielten, 22,7 Prozent Rubbel-Lottoscheine genossen und 11,5 Prozent Wetten auf Pferderennen platzierten. Umgekehrt gaben nur 8,3 Prozent der Befragten an, überhaupt keine Glücksspielaktivität zu haben, und nur 5,5 Prozent spielten selten ohne reguläre Aktivität.

Heute ist das Glücksspiel in Südafrika ein florierendes Geschäft, das als wirtschaftlicher Motor für mehrere Städte dient.

Laut einer Studie mit dem Titel „Erhöhung des Einsatzes in Afrika für Glücksspiele: 2014 – 2018“, die im November 2014 vom Forschungsunternehmen PricewaterhouseCoopers (PWC) veröffentlicht wurde, erzielten südafrikanische Casinos einen Bruttoumsatz von 13 Milliarden südafrikanischen Rand (USD 1) Milliarden) im Jahr 2009.

Diese Zahl stieg in den nächsten fünf Jahren stetig an und erreichte 2014 einen Bruttoumsatz von 16 Mrd. R (1,1 Mrd. USD). Der Bericht prognostiziert ein weiteres Wachstum von 3,9 Prozent auf 20 Mrd. R (1,9 Mrd. USD) im Jahr 2018.

In Südafrika gibt es nicht weniger als 47 lizenzierte Casinos in 35 verschiedenen Städten, von kleinen intimen Veranstaltungsorten bis hin zu Mega-Resorts, die denen auf dem Las Vegas Strip ebenbürtig sind.

Über 90 Prozent der gesamten Casinoindustrie in Afrika südlich der Sahara befindet sich in Südafrika.

Nachstehend finden Sie eine alphabetisch geordnete Liste der Städte, in denen lizenzierte und regulierte Kasinobetriebe in Südafrika zu finden sind:

  • Bethlehem
  • Bloemfontein
  • Brakpan
  • Burgersfort
  • Caledon
  • Cape Town (5)
  • Durban (3)
  • East London
  • Empangeni
  • Johannesburg (4)
  • Kimberley (2)
  • Klerksdorp
  • Langebaan
  • Mabopane
  • Mahikeng
  • Mossel Bay
  • Nelspruit
  • Newcastle
  • Pietermaritzburg (2)
  • Polokwane
  • Port Edward
  • Port Elizabeth (2)
  • Pretoria
  • Queenstown
  • Secunda
  • Sun City
  • Temba
  • Thaba Nchu
  • Thohoyandou
  • Upington
  • Vanderbijlpark
  • Viljoensdrif
  • Welkom
  • Witbank
  • Worcester

Online-Glücksspiele breiten sich auch in ganz Südafrika schnell aus, und Spieler dort können sich gerne auf weltweit führenden Plattformen wie PokerStars, William Hill und dergleichen messen. Die Online-Glücksspielbranche umfasst hier Poker, Casino-Glücksspiele und Sportwetten, und die südafrikanische Regierung lizenziert auch inländische Betreiber wie das Springbok Casino, um Einheimische zu bedienen.

Kapstadt ist die gesetzgebende Hauptstadt Südafrikas und gleichzeitig die Casino-Hauptstadt des Landes. Sie verfügt über fünf große Casino-Immobilien innerhalb der Stadtgrenzen. Das größte Casino in ganz Südafrika befindet sich in Kapstadt. Innerhalb des weitläufigen GrandWest Casino & Entertainment World-Komplexes können Spieler fast 80 Tischspiele, einen Pokerraum mit 10 Tischen und mehr als 2.500 Spiel-, Spielautomaten- und Videopokerautomaten genießen.

Die weltliche Metropole Johannesburg bietet erstklassige Casino-Annehmlichkeiten, wobei das Emperors Palace Hotel Casino Resort, Montecasino und das Gold Reef City Casino als erstklassige Veranstaltungsorte gelten. Insgesamt stehen in der Stadt fast 6.000 Spielautomaten, 189 Tischspiele und 23 Pokertische zur Auswahl.

Poker ist in Johannesburg besonders beliebt und in der Stadt finden jährlich Stopps von renommierten Serien wie der World Poker Tour (WPT) statt.

Kenia

Kenia ist die Heimat der zweithöchsten Casino-Anzahl auf dem Kontinent, mit 13 Einrichtungen im Land.

Laut dem PWC-Bericht haben sich die Bruttoeinnahmen aus Glücksspielen in Kenia von 111 Millionen südafrikanischen Rand (ca. 8 Mio. USD) im Jahr 2009 auf 204 Mio. R (15 Mio. USD) im Jahr 2014 nahezu verdoppelt. Die Zahl stieg auch in diesem Zeitraum jedes Jahr und signalisierte damit eine konstante Zahl Wachstumsrate für Kenias Casinoindustrie.

Unglücklicherweise für ausländische Spieler wird eine Reise nach Kenia vom Außenministerium nicht empfohlen, da die islamisch inspirierte Terrorgruppe al Shabaab Leib und Leben bedroht. Der Angriff von 2013 auf die Westgate Mall in Nairobi sorgte international für Schlagzeilen, nachdem mehr als 60 Käufer getötet und 150 weitere verletzt worden waren.

In einer Zeit, in der die Auswirkungen religiöser Gewalt auf der ganzen Welt zu spüren sind, lohnen sich die Risiken, die das Glücksspiel in Kenia zu diesem Zeitpunkt mit sich bringt, einfach nicht.

Denken Sie jedoch daran, dass Kenia irgendwann ein potenzielles Glücksspielziel ist. Wenn die politischen und sozialen Umwälzungen dort zu einer friedlichen Lösung kommen, ist Kenias Sammlung von 13 Casinos eine erstklassige Immobilie für abenteuerlustige Spieler.

Nigeria

Nigeria hat nur drei operative Casinos, zwei in der Hauptstadt Abuja und eines in der Metropole Lagos.

Als eine der stärksten Volkswirtschaften des Kontinents stieg Nigeria im gleichen Zeitraum von 2009 bis 2014 von 243 Mio. R (18 Mio. USD) auf 450 Mio. R (33 Mio. USD). Mit 10 weniger Casinos gelang es dem nigerianischen Glücksspielsektor, den von Kenia um 10 Mio. USD zu übertreffen – ein Beweis für die Lebensfähigkeit der Branche in Zeiten von Frieden und Wohlstand.

Aber wie Kenia sind auch die Menschen in Nigeria dreisten Angriffen einer islamischen Terrorgruppe auf das „westliche“ Interesse erlegen. In diesem Fall hat Boko Haram in den letzten Jahren zunehmend Eingriffe vorgenommen, darunter Bombenanschläge und Massaker gegen ausländische Touristen.

Obwohl das nigerianische Militär bekannt gab, dass Boko Haram im Dezember 2016 „niedergeschlagen“ und aus dem Land vertrieben wurde, bleibt die Warnung des Außenministeriums an Reisende im Ausland bestehen.

Hoffentlich kann Nigeria in naher Zukunft außerhalb der Reichweite von Gruppen wie Boko Haram liegen und den raschen Fortschritt der letzten Jahrzehnte fortsetzen. In diesem Fall hat die Glücksspielgemeinschaft möglicherweise einen Landeplatz in Nigeria – aber ab heute ist dies einfach zu gefährlich.

Nordafrika

Die nördliche Region Afrikas, die aufgrund der gleichnamigen Wüste, die den größten Teil ihrer Landmasse bedeckt, auch als Sahararegion bezeichnet wird, besteht hauptsächlich aus Ländern, die sich in Bezug auf religiöse und politische Struktur zum Nahen Osten neigen. Mit den Küsten am Mittelmeer sind diese Länder auch stark vom jahrhundertelangen Kontakt mit der europäischen Kultur beeinflusst.

Nationen wie Ägypten und Libyen haben in letzter Zeit traumatische Stürze ihrer Bundesregierung erlebt und die Lage dort für die kommenden Jahre in einen chaotischen Zustand versetzt. Wenn man die Auswirkungen des militanten Islam betrachtet, ist das Glücksspielrecht in diesen Ländern aus praktischer Sicht irrelevant.

In der nördlichen Region, die die Vielfalt Afrikas zeigt, ist auch eine kleine Küstennation entstanden, die Glücksspiele erlaubt.

Marokko

In Marokko ist das Casino de Marrakech seit 1952 in Betrieb – vier Jahre bevor das Land seine Unabhängigkeit erlangte – und damit zu einem der ehrwürdigsten Spielstätten in ganz Afrika. Dies scheint im Widerspruch zu Marokkos überwiegend muslimischer Bevölkerung zu stehen, aber ein 2002 vom Premierminister erlassenes Dekret machte das Glücksspiel im Casino zu einer legalen Aktivität.

Natürlich beteiligen sich die mehr als 90 Prozent der Marokkaner, die den Islam praktizieren, nicht an der Verfolgung, was die Casinoindustrie hier mehr zu einer Touristenattraktion macht als alles andere.

Heute beherbergt Marokko acht moderne Casino-Resorts, darunter das Mazagan Resort and Casino in Casablanca und das Mövenpick Hotel & Casino Malabata in Tanger. Insgesamt sind die Städte Agadir (3), Marrakesch (2), Casablanca, El Jadida und Tanger die besten Wetten für das Spiel.

Was diese Spiele betrifft, so gibt es in marokkanischen Casinos eine Fülle von Klassikern wie Blackjack, Baccarat, Roulette, Poker und Spielautomaten.

Darüber hinaus hat die marokkanische Regierung seit 1972 eine nationale Lotterie überwacht.

Sportwetten in Marokko sind technisch legal, aber eine strenge Aufsicht beschränkt den Sektor auf Wetten auf die Fußballnationalmannschaft und große internationale Turniere wie die Weltmeisterschaft.

Online-Glücksspiele sind auch in Marokko legal, daher greifen Spieler regelmäßig auf internationale Websites wie Royal Panda, Vera & John und Betsson zu, um an internetbasierten Casinospielen teilzunehmen.

Schließlich strömen Pokerspieler aus dem gesamten Mittelmeerraum zum internationalen Event der World Series of Poker Circuit (WSOP C), das zwischen dem 19. und 22. Januar 2017 stattfindet, ins Casino de Marrakech.

Westafrika

  • Benin
  • Burkina Faso
  • Equatorial Guinea
  • Gambia
  • Ghana
  • Ivory Coast
  • Liberia
  • Mali
  • Mauritania
  • Nigeria
  • Senegal
  • Sierra Leone
  • Togo

Die westafrikanische Region umfasst mehr als ein Dutzend Länder entlang der Atlantikküste, des Golfs von Guinea und der abwechselnden Wüsten, Savannen und Dschungel des Landesinneren.

Kulturell gesehen identifizieren sich diese Nationen eher als traditionell afrikanisch als als ihre Nachbarn im Norden, da die Einflüsse alter Reiche wie Mali und Ghana immer noch weit verbreitet sind. Trotzdem sind mehr als 70 Prozent der Bevölkerung in westafrikanischen Ländern Anhänger des Islam, so dass die zuvor diskutierte Abneigung gegen alle Formen des Glücksspiels immer noch gilt.

Die Kolonialisierung durch verschiedene europäische Streitkräfte – darunter die französischen, englischen, niederländischen, dänischen und spanischen – wurde vom 19. Jahrhundert bis zum Zweiten Weltkrieg fortgesetzt. Und wie zu erwarten war, hat diese Verschmelzung lokaler und ausländischer Bräuche zu einem vielseitigen Flickenteppich lokaler Gesetze geführt, die Casinos, Kartenspiele, Sportwetten und andere Wetten abdecken.

Benin

Das winzige Land Benin, in dem Französisch noch immer die offizielle Sprache ist, ist ein Gesetz von 2001, das als Loi Nr. 2002 28 du Portant Réglementation des Jeux de Hasard, D’argent et de Paris und République du Bénin bekannt ist. Übersetzt als „Gesetz Nr. 2002 28 von 29 zur Regulierung von Glücksspiel, Geld und Glücksspiel in der Republik Benin“ erlaubt dieses nationale Glücksspielgesetz lizenzierten Casinos, dort zu operieren.

Nach dem Gesetz können nur staatlich betriebene Casinos Echtgeld-Glücksspieldienste anbieten, und selbst diese sind auf bestimmte Tageszeiten beschränkt. Infolgedessen sind im letzten Jahrzehnt mehrere nicht lizenzierte Casinos entstanden, um die wachsende Nachfrage zu befriedigen.

Das einzige lizenzierte Glücksspielunternehmen in Benin ist das Benin Marina Casino Hotel in Cotonou, der größten Stadt des Landes. Hier können Spieler Blackjack, Spielautomaten und Double-Zero-Roulette im amerikanischen Stil genießen.

Ghana

Die ehemalige britische Kolonie Ghana ist eine weitere kleine Nation mit Wurzeln, die auf alte Reiche wie die Ashanti zurückgehen.

Als erste afrikanische Kolonie, die die Unabhängigkeit erlangte, hatte Ghana 1957 einen Vorsprung bei der Schaffung des staatlichen Rahmens, der zur ordnungsgemäßen Regulierung des Glücksspiels erforderlich ist. Natürlich war Ghana nicht immun gegen den gesellschaftlichen Tumult, der viele afrikanische Nationen in den 1960er bis 1990er Jahren plagte, aber heute nimmt es eine Nische als eines der modernisierten Gebiete in der Region ein.

Die aktuellen gesetzlichen Richtlinien für Glücksspiele in Ghana wurden vor einem Jahrzehnt festgelegt, als das Glücksspielgesetz 721 von 2006 vom Parlament verabschiedet wurde. Gesetze zu diesem Thema wurden jedoch in den Büchern zur Gründung der Republik veröffentlicht.

Das Lotto and Betting Act 94 wurde 1960 verabschiedet und schuf ein nationales Lotteriesystem, um Steuereinnahmen zu generieren. In den Kinderschuhen des Landes verabschiedete Ghana Gesetze wie das Lotteries and Betting Act 31 von 1960, um Glücksspiele, das Football Pools Authority Act 78 von 1961 für Sportwetten, das Gambling Machines Decree 174 von 1973 über Spielautomaten und Automaten sowie die Casino Licensing zu regeln Dekret 320 von 1975.

Senegal

Die größte Stadt im Senegal ist die Hauptstadt Dakar, in der drei große Casinos unter vollständiger Aufsicht des Gesetzes betrieben werden.

Das Casino du Cap Vert, das Casino du Port und das Terrou Bi Hotel beherbergen zusammen 270 Spielautomaten und 10 Tischspiele. Die verfügbaren Spiele umfassen Blackjack, Roulette, Videopoker, Poker, Ultimate Texas Hold’em und Bingo.

Das Land führt auch ein staatliches Lotterieprogramm namens LONASE durch, das 1966 gegründet wurde. Als 1987 das Gesetz 87 43 verabschiedet wurde, übernahm die senegalesische Regierung die volle Kontrolle. Heute führt LONASE Lotterieverlosungen durch und verwaltet stationäre Wettbüros, die Wetten auf Pferderennen akzeptieren.

Vollständige Offenlegung: Senegal sollte als Grenzland betrachtet werden, da für bestimmte Regionen – nämlich das Gebiet Casamance – Reisewarnungen ausgegeben wurden. Dakar ist angeblich sicher vor der Gewalt und dem Verbrechen, die die Casamance plagen. Deshalb haben wir uns entschieden, Senegal wegen seiner zulässigen Glücksspielgesetze und seiner zahlreichen Casino-Eigenschaften hier einzubeziehen. Trotzdem sollte jede Reise nach Senegal mit der gebotenen Vorsicht unternommen werden.

Sierra Leona

Der Stand der Glücksspielregulierung in Sierra Leone ist derzeit unklar, daher sollten die Spieler Vorsicht walten lassen.

Dort gibt es seit einiger Zeit ein nationales Lotterieprogramm, aber der Geschäftsführer der staatlichen Lotterie in Sierra Leone, Charles S. Kamara, gab 2015 bekannt, dass sechs Jahre ohne Maßnahmen vergangen sind, seit er die Einrichtung einer Regulierungsbehörde für Glücksspiele beantragt hat.

Ohne diesbezügliche Fortschritte birgt das Glücksspiel in Sierra Leone ein höheres Risiko als die Gewinnchancen des Spiels.

Das Bintumani Hotel und Casino in Aberdeen Hill ist das einzige Casino in Sierra Leone. Wenn Sie also zufällig hierher kommen, begeben Sie sich in die westliche Region und versuchen Sie Ihr Glück.

Gehen

Abgesehen von einem einzigen 4-Sterne-Hotel und Casino-Resort in der Hauptstadt Lomé gibt es nicht viel über die Glücksspielbranche in der winzigen Nation Togo zu sagen.

Das Hotel Palm Beach ist ein schillerndes und glamouröses Reiseziel für Jet-Setting-Reisende nach Westafrika. Das angeschlossene Casino bietet eine schöne Erholung für Fans von Spielautomaten und Tischspielen.

Abgesehen vom Hotel Palm Beach ist die Glücksspielbranche in Togo jedoch nicht reguliert. In diesem Fall gibt es also wirklich nur ein Spiel in der Stadt.

Zentralafrika

  • Cameroon
  • Central African Republic
  • Chad
  • Congo
  • Democratic Republic of Congo
  • Gabon
  • Rwanda / Burundi

Leider ist das Herz Afrikas derzeit den Launen von Kriegsherren, Hungersnot und wirtschaftlicher Instabilität ausgesetzt – sechs der sieben gelisteten Länder schreiben rote Zahlen.

Boko Haram ist in Kamerun und im Tschad frei unterwegs, die Regierung in der Zentralafrikanischen Republik wurde kürzlich gestürzt, und militärische Zusammenstöße zwischen den beiden Kongos und Burundi machen Reisen in diese Region zu einer gefährlichen Angelegenheit.

Innerhalb des Chaos gibt es eine einzige Bastion der Moderne und des Wohlstands, da die reichen Ölreserven Gabun zu einer der aufstrebenden Wirtschaftsmächte Afrikas gemacht haben. Wie es normalerweise der Fall ist, wenn eine Bevölkerung Zugang zu mehr frei verfügbarem Einkommen erhält, ist das Glücksspiel in den letzten Jahren bei den Gabunern populärer geworden.

Gabun

Gabun ist eine der wenigen pulsierenden Volkswirtschaften der Region und eine kleine Küstennation mit einer ausgedehnten Küstenlinie zum Golf von Guinea.

Wie oben erwähnt, haben umfangreiche Ölvorkommen, die kürzlich in Gabun entdeckt wurden, einen wirtschaftlichen Aufschwung ausgelöst, und eine erhöhte Affinität zum Glücksspiel ist die Folge.

Im Jahr 2005 genehmigte die Regierung die Réglementation Générale des Jeux de Hazard, die vom Französischen ins Englische als „Allgemeine Regelung für Glücksspiele“ übersetzt wird. Nach dem Gesetz unterliegen Casino-, Rennstrecken- und Sportwettenbetreiber in Gabun einer Steuer von 4,5 Prozent auf Einnahmen aus Glücksspielen.

In der Hauptstadt Libreville befinden sich fünf große Casino Resorts:

  1. Casino Croisette
  2. Le Meridien Re Ndama Hotel Casino
  3. Novotel Rapontchombo Hotel Casino
  4. Okoume Palace Inter Continental Hotel Casino
  5. Sofitel Dialogue Hotel Casino

Zusätzlich gibt es ein sechstes Casino in der Stadt Port Gentil.

OSTAFRIKA

  • Djibouti
  • Eritrea
  • Ethiopia
  • Kenya
  • Somalia
  • Sudan
  • Tanzania
  • Uganda

Der östliche Teil Afrikas ähnelt der nördlichen Region, da beide Gebiete kulturelle, sprachliche und rechtliche Bräuche mit dem Nahen Osten teilen.

Nur etwa 200 Meilen vom Roten Meer trennen afrikanische Länder wie den Sudan, Eritrea und Äthiopien von Orten wie Saudi-Arabien und Jemen. Insofern gilt das oben erwähnte Verbot von Glücksspielaktivitäten in islamisch regierten Ländern in weiten Teilen der ostafrikanischen Region, wobei fünf der acht Länder hier als unsichere Zonen auf die Rote Liste fallen.

Drei ostafrikanische Nationen sind jedoch für Glücksspiele zugänglich, sodass Reisende in der Region zumindest einige Optionen zur Auswahl haben.

DSCHIBUTI

Obwohl 94 Prozent der Bevölkerung Islam praktizieren, wurde das Glücksspielverbot der Religion von der Regierung von Dschibuti nicht verabschiedet.

Dieses kleine Land am Horn von Afrika hat Vorschriften in den Büchern, die eine Geldstrafe von 10.000 Franken für den Betrieb eines nicht lizenzierten Glücksspielbetriebs vorsehen. Das bedeutet, dass ein Lizenzierungsprozess eingerichtet wurde und daher mehrere Casinos in der Hauptstadt (auch Dschibuti genannt) zu finden sind.

Das Dschibuti Palace Kempinski und das Aden Bay Casino sind beide an Vier-Sterne-Hotels angeschlossen, aber die Aktion ist normalerweise nur auf Spielautomaten beschränkt. In der ganzen Stadt finden 10 Tischspiele statt 65 Spielautomaten statt.

Abgesehen von der Casinoindustrie werden andere Formen des Glücksspiels wie Sportwetten und Bingo nicht von der Regierung von Dschibuti reguliert.

TANSANIA

Wenn sich die meisten Westler Afrika vorstellen, ist das typische Bild, das ihnen in den Sinn kommt, die weite Ebene der Serengeti.

Tansania liegt an der Südostküste des Kontinents und ist der Ort, an dem der Serengeti-Nationalpark Safari-Fans aus der ganzen Welt beherbergt. Eine weitere Ikone Afrikas befindet sich in Tansania. Der Kilimanjaro-Nationalpark bietet den Rahmen für dauerhafte literarische Werke von Ernest Hemingway.

Tansania hat sich aufgrund einer florierenden Tourismusindustrie und einer im Vergleich zu regionalen Nachbarn fortschrittlichen demokratischen Regierung zu einer aufstrebenden Wirtschaftsmacht entwickelt. Und wie Gabun, als das tansanische Volk seinen finanziellen Horizont erweitert hat, blühten Unterhaltungssektoren wie die Casino-Glücksspiel- und Sportwettenbranche in Form von Sachleistungen auf.

Nur wenige Jahre nach der Erklärung der Unabhängigkeit von Großbritannien verabschiedete die junge tansanische Regierung das Gesetz über Pools und Lotterien von 1967, um das nationale Lotterieprogramm zu regeln. Ein zweites Gesetz, das National Lotteries Act von 1974, wurde ebenfalls verabschiedet, um bestehende Bestimmungen zu ändern und zu verbessern.

Bis 1992 wurde ein Gesetzespaket zur Liberalisierung der tansanischen Wirtschaft erlassen. Das National Investments Promotions and Protection Act von 1992 führte zu verstärkten Investitionen in den Bau von Hotels und Casinos. Mit dem Ziel, den Tourismus in Ballungsräumen wie Daressalam und Arusha anzukurbeln, lud die tansanische Regierung ausländische Unternehmen ein, sich um die Rechte zum Bau neuer Casinos zu bewerben.

Als die Branche expandierte, wurde die nationale Politik für Glücksspielaktivitäten entwickelt, um Themen wie Steuerverteilung und Regulierung anzugehen. Am 1. Juli 2003 wurde das Gaming Act Cap. 41 Gesetzesentwurf wurde verabschiedet, mit dem das Gaming Board von Tansania gegründet wurde, um die Regulierung der Glücksspielbranche zu überwachen.

Die größte Stadt in Tansania ist Dar es Salaam. Dort befinden sich nicht weniger als sieben Casinos, darunter das Fünf-Sterne-Hotel Palm Beach und das Casino sowie das Princess Casino. Insgesamt umfasst der Casino-Sektor der Stadt mehr als 650 Spielautomaten und 55 Tischspiele. Das größte Casino in Daressalam ist das entsprechend benannte Le Grande Casino, in dem 205 Spielautomaten und 15 Tischspiele untergebracht sind.

Sie können auch reguliertes Casino-Spielen in den beiden Casinos in Arusha (Prime Casino und Safari Casino) und in Mwanza (Kings Casino) genießen.

Sportwetten und Bingohallen werden ebenfalls vom Gaming Board von Tansania reguliert, obwohl sie bei weitem nicht so verbreitet oder beliebt sind.

UGANDA

Die Glücksspielsituation in Uganda ähnelt derzeit der in Australien, da beide Länder mit den Folgen von Sucht und Überbelichtung zu kämpfen haben.

Nach den Bestimmungen des National Lotteries Act und des Gaming and Pool Betting (Control and Taxation) Act von 2012 wurden die Vorschriften zur Förderung des Glücksspiels – insbesondere der Sportwetten – erheblich verschärft.

In einem von Vice News veröffentlichten Profil aus dem Jahr 2015 wurde jedoch die Verbreitung von Glücksspielproblemen in ganz Uganda hervorgehoben, wo mehr als 50 lizenzierte Betreiber über 1.000 Sportwetten-Shops, kleine Casinos, Spielautomaten und Bingohallen unterhalten.

Laut Manzi Tumubweinee, der als Vorsitzender des National Lotteries Board in Uganda fungiert, betreiben derzeit mehr als 400 Glücksspielbetriebe im Land illegale Unternehmen. Tumumweinee hat eine Reihe von Reformen eingeleitet, um das illegale Glücksspiel einzudämmen, darunter eine strengere Überwachung des Lizenzierungsprozesses und hohe Geldstrafen für Verstöße. Er versuchte auch, die Auswirkungen des problematischen Glücksspiels zu verringern, indem er die ugandische Jugend streng warnte:

“Gaming ist keine Lösung für Armut, sondern ein Mittel zur Freizeitgestaltung. Obwohl das Problem in unserer Gesellschaft derzeit die Massenarbeitslosigkeit ist, kann man kein Geld verdienen, wo es kein Geld gibt. “

Wie Tumubweinee feststellt, erwirtschaften Ugandas 12 landbasierte Casinos zusammen einen Jahresumsatz von 150 Milliarden ugandischen Schilling (41 Mio. USD).

Ugandas Hauptstadt und größte Stadt ist Kampala, wo sich acht verschiedene Casino-Immobilien befinden. Immobilien wie das Kings Casino, das Taj Mahal Casino und das Casino Simba sind bei internationalen Touristen sehr beliebt und bieten jeweils das gesamte Spektrum der klassischen Casino-Favoriten. Innerhalb der Stadtgrenzen von Kampala finden Sie fast 260 Spielautomaten und 80 Tischspiele.

Wie bereits erwähnt, sind Sportwetten auch in ganz Uganda sehr beliebt. Sie sollten also in der Lage sein, problemlos auf internationale Fußballspiele und dergleichen zu wetten.

Südafrika

  • Angola
  • Botswana
  • Malawi
  • Mozambique
  • Namibia
  • Swaziland
  • Zambia
  • Zimbabwe

Auf dem Weg vom Herzen Afrikas nach Süden nimmt der Kontinent das Klima und die Kultur an, die die Westler erwartet haben.

Naturschutzgebiete bieten Tieren wie Löwen, Elefanten und Giraffen eine Pause von jahrzehntelanger Überjagd, unberührten Savannen- und Dschungelökosystemen, die miteinander verflochten sind, und ein Gefühl der Modernität kehrt innerhalb der Grenzen der großen städtischen Gebiete zurück.

Natürlich haben einige Länder hier die Rote Liste auf der Grundlage der Aktionen repressiver diktatorischer Regime erstellt, aber das südliche Afrika ist größtenteils der fortschrittlichste Teil des Kontinents.

Wir haben bereits das Kronjuwel der Glücksspielszene des Kontinents – Südafrika – ganz oben auf der Seite behandelt, aber in der als südliches Afrika bekannten Region verlassen sich mehrere fortgeschrittene Nationen auf das Glücksspiel, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.

Botswana

Als direkter nördlicher Nachbar Südafrikas hat das Land Botswana die transformativen Auswirkungen von Casino-Glücksspielen auf die Tourismusbranche hautnah miterlebt.

Dementsprechend hat die Regierung von Botswana die Regulierung der Glücksspielbranche ohne weiteres übernommen, insbesondere in den letzten Jahren, als das Land zu einer der am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt geworden ist. Dank einer Fülle von Bergbau-, Ackerland- und anderen natürlichen Ressourcen konnte Botswana in die Entwicklung einer lebendigen und modernen Glücksspielindustrie investieren, um den Tourismus in der Region zu fördern.

Die Regierung verabschiedete das Glücksspielgesetz von 2012, um die Aufsicht über alle Formen des Glücksspiels zu konsolidieren und eine Regierungseinheit namens Gambling Authority Botswana zu schaffen. Früher wurden nur landbasierte Casinos von der Regierung reguliert, aber das Gaming Act von 2012 brachte Sportwetten, Lotterien, Bingo, Poker und sogar Online- und mobile Glücksspiele in den Bann.

Die Bestimmungen des Gesetzes traten erst im Februar 2016 in Kraft. Zu diesem Zeitpunkt sprach Thulisizwe Johnson – Geschäftsführer der Glücksspielbehörde Botswana – mit den lokalen Medien, um die neuen Verfahren zu erörtern:

„Alle Arten von Wetten müssen jetzt lizenziert werden. Wir werden in Kürze Anzeigen für die Angebotsanfrage für interessierte Unternehmen schalten, um Lizenzen zu beantragen. Wir werden im April die Regulierung der bestehenden Casinos übernehmen, während jeder, der an anderen Wetten, einschließlich SMS und Online, teilnehmen möchte, zuerst bei der Behörde registriert und lizenziert werden muss. “

Alle neuen Anforderungen sollen das illegale Glücksspiel eindämmen und die lizenzierten Betreiber schützen, die nicht nur Steuern zahlen, sondern auch Arbeitsplätze zum Schutz haben.

Spieler finden derzeit 10 landbasierte Casinos in ganz Botswana, drei in der Hauptstadt und der größten Stadt Gaborone, zwei in Francistown und je eines in Jwaneng, Lobatse, Letlhakane, Palapye und Selebi Phikwe.

Wenn Sie in Gaborone spielen, haben Sie Zugriff auf 361 Spielautomaten und Videopokerautomaten sowie 25 Tischspiele.

Malawi

Als eine der am wenigsten entwickelten Nationen im südlichen Afrika scheint das winzige Binnenland Malawi keine Brutstätte für die Glücksspielbranche zu sein.

In der Tat gibt es im Land nur ein einziges Casino – das Casino Marina im Golden Peacock Hotel in der Hauptstadt Lilongwe.

Trotzdem wurde das Malawi Gaming Board durch die Verabschiedung des Gaming Act Nr. 26 von 1996 gegründet. Heute ist die Regulierungsbehörde zusammen mit Sportwetten und nationalen Lotterieanbietern für die Lizenzierung und Besteuerung dieses Veranstaltungsortes verantwortlich.

Während die Glücksspielbranche in Malawi im Vergleich zu regionalen Nachbarn kein wichtiger Akteur ist, können sich die Besucher hier zumindest sicher fühlen, wenn sie wissen, dass alle Wettaktivitäten seit zwei Jahrzehnten vom Gaming Board des Landes überwacht werden.

Namibia

In einer einzigartigen Situation wurde Namibia tatsächlich von einer afrikanischen Nation kolonialisiert, als Südafrika nach der Niederlage der Deutschen im Ersten Weltkrieg die Kontrolle über das Territorium übernahm.

Namibias Kultur ist heute untrennbar mit deutschen und südafrikanischen Einflüssen verbunden, wie die 90-prozentige Verbreitung des Christentums als wichtigste religiöse Zugehörigkeit des Landes zeigt.

Namibia hat erst 1990 die Unabhängigkeit von Südafrika erlangt und ist eines der jüngsten Länder der Welt. Dies hinderte die Regierungschefs jedoch nicht daran, das Gesetz über Casinos und Glücksspielhäuser von 1994 zu verabschieden, um das Glücksspiel dort zu regeln.

Leider war der zu diesem Zeitpunkt in Namibia bestehende Regierungsrahmen nicht darauf vorbereitet, die Anforderungen der Branchenregulierung zu erfüllen, und in nur wenigen Jahren waren schätzungsweise mehr als 10.000 nicht lizenzierte Spielautomaten im Land im Einsatz.

Da das Problem des Glücksspiels infolgedessen weit verbreitet ist, wurde das Gesetz zur Kontrolle von Spielen und Unterhaltung im Jahr 2014 ermächtigt, das ursprüngliche Gesetz über Casinos und Glücksspielhäuser zu ändern und zu verbessern. Das gesetzliche Glücksspielalter wurde von 18 auf 21 Jahre angehoben, und den lokalen Behörden wurden weitreichende neue Befugnisse zur Festnahme illegaler Glücksspielanbieter übertragen.

Heute bietet die Hauptstadt Windhoek zwei Casino-Veranstaltungsorte im Resort-Stil: das Desert Jewel Casino und das AVANI Windhoek Hotel & Casino. Das Desert Jewel Casino ist das größte in Namibia und verteilt 162 Spielautomaten und acht Tischspiele auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern.

Eine dritte lizenzierte Einrichtung (Mermaid Casino) befindet sich in Swakopmund.

Swasiland

Abgesehen vom nationalen Lotterieprogramm waren die meisten Glücksspielaktivitäten in Swasiland streng überwacht und für einen Großteil der Geschichte des Landes weitgehend verboten.

Das Verbot geht auf das Crimes Act von 1889 zurück, das während einer Zeit der britischen Kolonialherrschaft eingeführt wurde und die die Bewohner daran hinderte, „ein Glücksspielhaus zu führen“ oder „in der Öffentlichkeit zu spielen“.

Als Swasiland in die Anfänge seiner Unabhängigkeit eintrat, wurden neue Gesetze erlassen, darunter das Casino Act von 1963, das Lotteries Act von 1963 und das Bookmakers ‘and Taxation Act von 1970.

Alle drei Gesetze wurden jedoch kürzlich durch die Verabschiedung des Glücksspielgesetzes von 2010 aufgehoben.

Heute sind in Swasiland drei lizenzierte Casino-Resorts in Betrieb, wobei die touristischen Schwerstädte Mbabane (Royal Valley Sun Spa & Resort), Nhlangano (Casino Royale) und Piggs Peak (Piggs Peak Hotel und Casino) im Zentrum der Branche stehen.

Der größte Veranstaltungsort dieser Art ist das Royal Valley Sun Spa & Resort in Mbabane, wo die Spieler 11 Tischspiele, ein Paar Pokertische sowie mehr als 150 Spielautomaten und Videopokerautomaten genießen können.

Sambia

Das Land Sambia gilt als eines der sichersten Länder für internationale Touristen in ganz Afrika und ist stolz darauf, eines der sieben Naturwunder der Welt in Victoria Falls zu haben.

Neben dem größten Wasserfall der Welt bietet Sambia Besuchern eine unberührte Natur, eine Fülle an Wildtieren und sogar zwei vollwertige Casino-Resorts.

Casino-Glücksspiele waren in Sambia unter den Casino- und Spielautomaten (Verbot) illegal, aber ein Gesetz von 1992 wurde verabschiedet, um dieses Verbot aufzuheben und einen rechtlichen Rahmen zu schaffen.

Das Great Wall Casino befindet sich in der Hauptstadt Lusaka und bietet Platz für 12 Tischspiele, zwei Pokertische sowie 70 Spielautomaten und Videopokerautomaten.

Das New Fairmont Hotel & Casino in Livingstone beherbergt 30 Automaten und sechs Tischspiele.

Die Glücksspielbranche in Sambia könnte jedoch für eine weitere Expansion bereit sein, da Charles Banda – Minister für Tourismus und Kunst – sich verpflichtet hat, im Oktober 2016 eine nationale Glücksspielbehörde einzurichten.

Laut einem Bericht des sambischen Nachrichten- und Informationsdienstes

“Das ultimative Ziel des vorgeschlagenen National Gambling Board war es, sicherzustellen, dass die Casinoindustrie des Landes im Einklang mit den besten internationalen Praktiken arbeitet.”

Fazit

Die Glücksspielgesetze in Afrika reichen von einigen der strengsten der Welt bis zu den lockersten, je nachdem, wo Sie sich befinden. Wenn Sie in Afrika leben, ist es wichtig, vor dem Spielen die örtlichen Gesetze zu überprüfen, da einige der Strafen schwerwiegend sind.

Wenn Sie in Afrika reisen, müssen Sie nicht nur die örtlichen Glücksspielgesetze kennen, sondern sich auch über lokale Instabilität und Gefahren informieren. Diese Seite soll Ihnen helfen, aber Teile Afrikas haben instabile Regierungen und können für Außenstehende gefährlich sein.

Top Casino

10€ Überraschungswette und 30 Freispiele.

  • Hervorragendes Bonusangebot
  • Ausgezeichnete App
  • Slots, Tischspiele und mehr
Max Lang

Über Max Lang

Langjähriger Gamer und Casino Experte. Casinos und Spiele faszinieren mich seit meines Studiums der Statistik. Immer auf der Suche nach den besten Boni. Seit 2018 schreibe ich für onlinecasinomaxi.de über Slots, Roulette, Blackjack und alle anderen Casionspiele.