Suche onlinecasinomaxi.de
Home » gesetze » russland

Russland ist keine spielerfreundliche Nation. Die 2006 verabschiedete Gesetzgebung verbot Online-Glücksspiele, während die 2009 verabschiedete Gesetzgebung alle Formen des Glücksspiels im ganzen Land verbot, außer in vier ausgewiesenen Zonen. Trotzdem spielen die Russen weiterhin online bei nicht lizenzierten Offshore-Betreibern.

Die russische Regierung unterhält auch eine schwarze Liste von Websites, die alle ISPs blockieren müssen. In der Liste enthalten sind Pornoseiten, Websites, die kriminelle Aktivitäten fördern, und natürlich alles, was mit Glücksspiel zu tun hat. Das Zensurprogramm ist nicht perfekt, aber es macht es den Russen schwer, auf irgendeine Form von Internet-Wetten zuzugreifen.

Die Dinge waren nicht immer so schlimm. Vor 2006 waren die meisten großen internationalen Glücksspielseiten für Russen zugänglich. Es gab sogar Unternehmen mit Sitz außerhalb Russlands, die den Bürgern ihre Dienste anboten. Das änderte sich 2006, als Russisch seine Gesetze aktualisierte, um Internet-Spiele zu verbieten und den Zugang zu Casino-Sites, Pokerseiten und Sportwetten zu beschränken.

Es ist weiterhin möglich, Wetten online in Russland zu platzieren. es ist einfach nicht einfach Die russische ISP-Blacklist filtert Websites, die Russen Echtgeldspiele anbieten, ziemlich gründlich. Diese Liste wurde 2014 erneut aktualisiert und enthält jetzt PokerStars, Party Poker, Full Tilt, Intertops und viele andere große Namen im Bereich Poker und Glücksspiel.

Die meisten Websites auf der schwarzen Liste bieten ihre Dienste weiterhin russischen Spielern an. Das einzige Problem ist, dass viele dieser Spieler heute nicht einmal auf die Websites zugreifen können. Dies überlässt es dem Spieler, einen Weg zu finden, sich anzumelden.

Ist es legal, in Russland Online zu Spielen?

Einzelne Russen haben wenig Risiko, Wetten über das Internet abzugeben. Es gibt Gesetze in den Büchern, die eine kleine Geldstrafe für Online-Glücksspiele vorsehen, aber es scheint, dass es wenig Interesse gibt, einzelne Spieler zu verfolgen. Die russischen Behörden konzentrieren sich mehr auf diejenigen, die Glücksspielseiten und unterirdische Wettbüros betreiben.

Das größte Problem besteht darin, einen Weg über die ISP-Blacklist zu finden. Wie oben erwähnt, ist die schwarze Liste gründlich und wird regelmäßig aktualisiert. Spieler haben berichtet, dass der Block noch nicht für Pokersoftware gilt. Wenn Sie beispielsweise bereits über die PokerStars-Software verfügen, können Sie weiterhin auf die Spiele zugreifen und um echtes Geld spielen.

Spieler haben auch berichtet, dass sie keine Probleme haben, Einzahlungen zu tätigen oder bezahlt zu werden. Das sind gute Nachrichten, aber wir würden nicht damit rechnen, dass sie zu lange halten. Die russische Regierung scheint entschlossen zu sein, das Verbot von Online-Glücksspielen durchzusetzen.

Ein Urteil des russischen Obersten Gerichtshofs von 2012 zeigt, wie ernst es dem Land ist, das Glücksspiel auszurotten. In einem Fall, in dem es illegal war, überhaupt Informationen über Glücksspiele bereitzustellen, erklärte das Gericht, dass „keine Spur von Glücksspiel im Internet verbleiben sollte“.

Wir fordern alle russischen Spieler auf, die Nachrichten im Auge zu behalten. Es scheint im Moment nur wenige Risiken zu geben, einfach online zu spielen, aber das könnte sich ändern. Russland hat uns immer wieder gezeigt, dass es Online-Glücksspiele unbedingt vollständig beseitigen will.

Top Casino

10€ Überraschungswette und 30 Freispiele.

  • Hervorragendes Bonusangebot
  • Ausgezeichnete App
  • Slots, Tischspiele und mehr
Max Lang

Über Max Lang

Langjähriger Gamer und Casino Experte. Casinos und Spiele faszinieren mich seit meines Studiums der Statistik. Immer auf der Suche nach den besten Boni. Seit 2018 schreibe ich für onlinecasinomaxi.de über Slots, Roulette, Blackjack und alle anderen Casionspiele.