Suche onlinecasinomaxi.de
Home » blog » bundesliga sportwetten internationaler vergleich

78 % der Bundesligisten mit Wettanbieter als Werbepartner – Betreiber weiten Sponsorings in Deutschland aus, während sie in England zunehmend Sportsektor meiden

78 Prozent der Bundesliga-Vereine haben einen Wettanbieter als Werbepartner. Während Sportwettenanbieter ihr Engagement in Deutschland immer stärker ausbauen, findet in England eine gegenteilige Entwicklung statt, wie aus einer neuen Infografik von Onlinecasinomaxi.de hervorgeht.

Nicht nur in Deutschland, sondern auch europaweit spielt die Glücksspielbranche bei den Sponsorings eine wichtige Rolle. 13 Prozent der europäischen Fußball-Erstligavereine haben sogar einen Hauptsponsor aus genanntem Bereich. Lediglich die Sparte Einzelhandel landet mit einem Marktanteil von 17 Prozent noch weiter vorn. Weit abgeschlagen sind indes Sponsoren aus Bereichen Luftfahrt und Automobil (7 Prozent), Energie (6 Prozent) oder Telekommunikation (4 Prozent).

Wie die Infografik aufzeigt, zeigt England, dass es auch anders geht. Dort landet die Glücksspielbranche zwar ebenfalls unter den Top-5 der Sport-Sponsoren, wobei diese nunmehr auf einen Anteil von 8 Prozent kommt. Innerhalb von nur zwei Jahren sank dort der Anteil des Glücksspielsektors auf der Liste der Top-Sponsoren von 15 auf besagte 8 Prozent.

Sportwetten und der Fußball

Von allen getätigten Sportwetten in Deutschland fallen rund 56 Prozent auf den Fußball. Tennis steht mit etwas mehr als 17 Prozent an zweiter Stelle, gefolgt von anderen Sportarten wie Handball, Basketball oder Eishockey. Die Branche wuchs in den vergangenen Jahren fulminant, inzwischen gibt bereits jeder zehnte Mann in Deutschland an, bereits einmal eine Sportwette platziert zu haben. Zum Vergleich: bei den Frauen sind es nur drei von einhundert. Sportwetten gelten als sogenannte Glücksspiele mit Kompetenzanteil, da der Gewinn anders als bei zahlreichen Online-Casinos nicht vollkommen vom Zufall abhängt.

Bei den Sponsorings der Fußballclubs sind die Wettanbieter zwar auch in Deutschland nahezu omnipräsent. Ein Blick auf globale Zahlen zeigt jedoch, dass Sportwetten bei den Bundesbürgern noch vergleichsweise selten an der Tagesordnung stehen. So haben in China beispielsweise bereits 34 Prozent der Bürger an einer solchen Wette teilgenommen, auch in Spanien sind es mit 26 Prozent bedeutend mehr als in Deutschland. Im Angesicht der Expansion der Wettanbieter ist es jedoch womöglich nur noch eine Frage der Zeit, ehe auch die Bundesrepublik ähnliche Werte erreicht.

Zwischen 2014 und 2019 stieg der Gesamtumsatz auf dem Sportwetten-Markt in Deutschland jedenfalls um 105 Prozent auf 9,28 Milliarden Euro. Zwar sank dieser im Corona-Krisenjahr auf 7,79 Milliarden Euro – allerdings hängt dies mit großer Wahrscheinlichkeit mit der Pandemie und damit einhergehend mit Verschiebungen von zahlreichen großen Sport-Events zusammen.

Bild von S. Hermann & F. Richter auf Pixabay

Raphael Lulay

Über Raphael Lulay

Politikwissenschaftler, Journalist. In meinen Arbeiten befasse ich mich mit aktuellen Entwicklungen rund um die Themen Technologie, Finanzen, Wirtschaft und Wissenschaft.

Questions & Answers (0)

Have a question? Our panel of experts will answer your queries.Post your question

Leave a Comment

Don't see the answer that you're looking for?

Ask us Now!